Mülldeponie im Naturschutzgebiet

Mülldeponie im Naturschutzgebiet

Ein Weg, den die Gemeinde Ballrechten-Dottingen...

...auf meinem Grundstück illegal angelegt und hierzu sogar ungefragt meine Bäume gefällt, das zugehörige Holz entwendet hat, wurde später noch dummdreist und rechtswidrig für die Würdigung des Altförsters Köberlin missbraucht (seitdem existiert hier angeblich ein "Arnold-Köberlin-Weg").

Zu würdigen gab es da natürlich rein gar nichts, denn dieser aus Sicht des Rathauses so rechtschaffene Herr Köberlin hat in Wirklichkeit dort bekanntermaßen seinen Umweltsünden in Form einer Müllkippe freien Lauf gelassen. Sämtliche hiervon in Kenntnis gesetzten Behörden, inklusive Landgericht Freiburg, blieben inaktiv, dulden somit diese noch immer bestehende private Mülldeponie im Naturschutz- und FFH-Gebiet Castellberg.

Kommen Sie gerne persönlich vorbei und überzeugen Sie sich von den haarsträubenden Tatsachen! Aber Vorsicht: selbst Pressevertretern wurde bei weiteren Anfragen an die NABU schon rechtliche Konsequenzen angedroht.

Eine Sperre, die ich auf meinem Grundstück deshalb einmal errichtet habe, hat man schon einen Tag später wieder niedergerissen. Auch an anderen Stellen meines Grund und Bodens meint die Gemeinde, dort öffentliche Wege aus dem Nichts erscheinen lassen zu können. So findet sich sogar auf den offiziellen, amtlichen Karten der Kommune nun plötzlich ein Pfad (siehe Markierung), von dem aber z. B. das staatliche Vermessungsamt richtigerweise noch nie etwas gehört hat. Komisch.

 

Verwandte Themen

Warum eigentlich "HERBERT GEGEN DEN REST DER WELT"?

Lesen Sie hier, wie unsere Homepage vor über zehn Jahren entstand und zum Internetkult wurde.

Besucherstatistik

Besucher heute: 5

Besucher seit 01.04.2010: 367320

Aktuell sind 6 Gäste und keine Mitglieder online

Seite durchsuchen

HERBIE HAT EIN PAAR KEKSE GEBACKEN FÜR UNS DIGITALE KRÜMELMONSTER ...

Was für ein gefundenes Fressen, Freunde!

Alle Webhamster verlangen heutzutage nach "Cookies"; diese Kekskrümel sind daher auch auf unserer modernisierten Website. Einige davon sind wirklich essenziell für den einwandfreien Betrieb (diese Leckerli frisst sozusagen der Computer gleich selbst), während andere helfen, Layout und Nutzererfahrung zu einem Spektakel aufzupeppen. Sie entscheiden selbst, ob Sie Ihrem Rechner die Cookies gönnen. Beachten Sie jedoch, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr die volle Funktionalität unserer wunderschönen GOLD-EDITION zur Verfügung stehen könnte.